Kontakt

DIE LINKE. Bottrop  

Bürgerbüro  

46236 Bottrop

Brauerstraße 41

Telefon: 02041 / 5687-184
Telefax: 02041 / 5678-185

Büro Öffnungszeiten:

Dienstag  10-12 Uhr

Mittwoch  11:30-13.30 Uhr

Freitag 16-18 Uhr


 
10. Dezember 2013 Ratsherr Christoph Ferdinand

LINKE verlangt neue Vermittlungsrunde zur Sonntagsöffnung
Ferdinand: ver.di-Votum berücksichtigen

Ratsherr Christoph Ferdinand

Für die Bottroper LINKE verlangt Ratsherr Christoph Ferdinand eine neue Vermittlungsrunde über die Sonntagsöffnung des hiesigen Einzelhandels 2014 unter Beteiligung der Beschäftigten.

Für die Bottroper LINKE verlangt Ratsherr Christoph Ferdinand eine neue Vermittlungsrunde über die Sonntagsöffnung des hiesigen Einzelhandels 2014 unter Beteiligung der Beschäftigten.


„Wir begrüßen die Stellungnahme der zuständigen Gewerkschaft ver.di zur Frage der Sonntagöffnung sehr. Darin hat die Arbeitnehmervertretung mit Schreiben vom 9. Dezember an die Stadtverwaltung einer Ausweitung der Sonntagsöffnung eine deutliche Absage erteilt. Wir unterstützen das voll“, so LINKEN-Ratsherr Christoph Ferdinand.


Er verlangt weiter: „Jetzt muss es eine einvernehmliche Lösung unter Einbeziehung aller Beteiligten, also auch der zuständigen Gewerkschaft, geben. Die bisherigen Gespräche nur mit Einzelhändlern sowie dem Katholikenrat reichten da nicht aus. „Man kann das nicht ohne die größte beteiligte Gruppe, nämlich der zahlreichen Beschäftigten in den Läden, verhandeln. Wir erwarten deshalb, dass der Oberbürgermeister den Gesprächsfaden nun auch in Richtung ver.di aufnimmt“, so Ferdinand. Er
fordert deshalb für die Ratssitzung die Verschiebung des Tagesordnungspunktes und eine zeitnahe Einladung einer entsprechenden Verhandlungsrunde durch den OB.