Ansprechpartner Bottrop Kirchhellen:
Ratsherr Christoph Ferdinand

Ratsherr Christoph Ferdinand

Telefon  0163/4118192

 


Ich bin 1970 in Bottrop-Grafenwald geboren und arbeite als Diplom-Sozialarbeiter in der Kinder- und Jugendhilfe. Ich bin verheiratet und habe einen achtjährigen Sohn.

 

 

Ich engagiere mich seit nunmehr 20 Jahren in linken Bewegungen und habe mich 1994 der PDS angeschlossen. Ich gründete den Kreisverband Bottrop/Gladbeck und wurde dessen Sprecher. 1994 trat ich erstmals als Bundestagskandidat an und erzielte nach Sarah Wagenknecht das beste Zweitstimmenergebnis in NRW. Während meines Studiums an der Universität Duisburg/Essen war ich zwei Jahre lang Referent für Sozialpolitik und anschließend zwei Jahre Referent für Hochschulpolitik und stellv. AStA-Vorsitzender. Während dieser Zeit beteiligte ich mich stark in der Bewegung gegen Studiengebühren und an der Reform des bundesweiten Studierendenverbandes FZS. In dieser Zeit konnte ich aus nächster Nähe die Auswirkungen der verfehlten Bildungspolitik des Landes beobachten, so dass ich mich aktiv an der Organisation der bundesweiten Bildungsstreiks beteiligte.

Seit 2005 wohne ich nun wieder in Bottrop. Nach der Neugründung des Kreisverbandes DIE LINKE in Bottrop wurde ich Kreissprecher. Im vergangenen Jahr konnten wir dann im Bundestagswahlkampf ein beachtliches Ergebnis erreichen. Die nachfolgende Kommunalwahl brachte dann den bisher größten Erfolg in Bottrop und ich konnte für DIE LINKE in den Stadtrat einziehen. Als Ratsherr und Sprecher der Ratsgruppe sehe ich im Widerstand gegen die Rotstiftpolitik unsere vorrangigste Aufgabe.

Die Gründung des Bürgerbüros der LINKEN auf der Brauerstraße 41 war ein weiterer Schritt um in Bottrop eine Anlaufstelle für die Bürger und Bürgerinnen zu schaffen, die von den Auswirkungen der neoliberalen Politik direkt betroffen sind. Dies ist besonders in Bottrop zu spüren, denn diese unsere Stadt ist vom sogenannten Strukturwandel besonders betroffen.