Zum Hauptinhalt springen

Protestaktion: Immobilienhaie zähmen statt füttern!

Mit einer kleinen Kundgebung haben die Ratsgruppen DIE LINKE und DKP am 25. Mai vor dem Rathaus gegen die geplante Abzocke durch den Immobilienhai Thelen protestiert. Wir dokumentieren unser gemeinsames Flugblatt mit Zahlen und Fakten zum beabsichtigten Bau der neuen Hauptfeuerwache an der Josef-Albers-Straße.

Immobilienhaie zähmen statt füttern!

Bottrop will seine neue Hauptfeuerwache nördlich des Marienhospitals an der Josef-Albers-Straße bauen.
Die 32.000m2 große Fläche gehört der Firma Areal, die zum Immobilienkonzern Thelen gehört.
Durch die Umwandlung von Ackerland in Bauland steigt der Wert über das 12-fache von 192.000€ auf 2.400.000€.
Der Konzern will die Fläche nicht verkaufen, sondern nur in Erbbaurecht verpachten. Für mindestens 60 Jahre.
Mit den Erbbauzinsen zahlt die Stadt so schon rund 5.000.000€.
Der Zins soll auch noch alle 2 Jahre an die Inflation angepasst werden. (1991 bis 2020: +61,5%; April 2022: +7,4%)

Damit zahlt die Stadt absehbar das 3- bis 4-fache des Wertes!

Die Mehrkosten sollen „teilweise“ auf die Krankenversicherungen und die Versicherten umgelegt werden!

Wir sagen:
Nicht auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger!
Hier wird von mit Ihren Beiträgen ein Immobilienhai gefüttert

Für eine 3. Wache im Bottroper Süden
und eine westlichere Fläche für die Hauptwache!

Die Abzocke durch Thelen ist nur einer von vielen Gründen gegen den Standort an der J.-Albers-Straße: Sie ist auch eine erhaltenswerte Schneise für Kaltluft und ist gefährlich weit entfernt vom Bottroper Süden!

Eine dritte Wache im Süden wird spätestens mit dem neuen Stadtteil „Freiheit Emscher“ ohnehin benötigt.
Schon jetzt sind die Anfahrtszeiten gefährlich lang!
Bei einem Jahrhundertprojekt auch an die nächste Dekade denken!

Als Teil von drei Wachen kann die Hauptwache auch weiter westlich, auf weniger schädlichen Flächen errichtet werden!

Verwaltung und Ratsmehrheit meinen aber: Es kommt nur diese eine Fläche für die neue Hauptwache infrage.
 

Wir meinen:
Wenn die Ratsmehrheit der Meinung ist, dass nur diese Fläche infrage kommt und der Eigentümer nicht zu vertretbaren Bedingungen verkaufen will, gibt eine einfach Lösung:

Thelen zum Allgemeinwohl enteignen!

oder besser noch:

Vernünftige Planung mit Drei-Wachen-Modell!


 

Kontakt

DIE LINKE. Bottrop 
Bürgerbüro
Brauerstraße 41, 46236 Bottrop

Email: info@die-linke-bottrop.de

Telefon: 02041 / 5687-184
 

Büro Öffnungszeiten:
Dienstag 13 - 16 Uhr

Telefonisch auch erreichbar über:

0152-513 73 207

Kontakt Linksjugend [´solid]:  Sven Hermens