Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Niels Holger Schmidt

Verzicht auf PCR-Tests in Kitas unverantwortlich

Zur Weigerung der Stadt, Bottroper Kitas durch Pool-PCR-Tests besser

gegen Corona-Ausbrüche zu schützen, erklärt Niels Holger Schmidt,

Sprecher der LINKEN im Rat der Stadt:

 

"Die Gesundheit der jüngsten Menschen in Bottrop spielt offenkundig
für Gesundheitsdezernenten Brunnhofer keine Rolle. Dass die Verwaltung
sich außer Stande sieht, entsprechende Konzepte zu erarbeiten, um
einen sicheren Betrieb der Bildungseinrichtungen auch in der
anlaufenden Omikron-Welle aufrecht zu erhalten, ist ein Armutszeugnis.
Nachbarstädte wie Essen machen es uns vor: Die Sicherung der Kitas
durch Pool-PCR-Tests ist möglich. Man muss nur bereit sein, dies zu
finanzieren und zu organisieren. Das ist ein Totalversagen der
Tischler-Administration im Rathaus. Als Begründung ernsthaft
anzuführen, dass der Verwaltung die Kosten für den städtische Anteil
an diesen Tests zu hoch sind, ist ein Schlag ins Gesicht der Bottroper
Familien. Für jeden Jokus, von Gratis-Park-Regelungen in der Stadt bis
zum mobilen XXL-Blumenkübel, ist reichlich Geld da. Für den
Gesundheitsschutz der Jüngsten und eine Sicherung der
Funktionsfähigkeit der Kitas gibt es keinen Cent aus der Stadtkasse.

Wirklich überraschend ist dieser gesundheitspolitische GAU allerdings
nicht: Schon beim Schutz den Schulen haben Brunnhofer und Tischler
leider unter Beweis gestellt, dass der Gesundheitsschutz in
Bildungseinrichtungen für sie keine Rolle spielen, wie die Weigerung,
für diese Luftfilter zu beschaffen gezeigt hat. Die Pandemie-Lasten
werden wieder bei den Kindern und ihren Familien abgeladen. Die
Jüngsten werden bewusst der Durchseuchung preisgegeben. Verantwortung
für die gesundheitlichen Folgen und Langzeitschäden liegen bei
Brunnhofer und Tischler persönlich. Das gilt auch für die absehbar
kommenden weiteren Einrichtungsschließungen.

Die von der LINKEN in Rat und Hauptausschuss schon Mitte November
beantragten Pool-PCR-Tests für Kitas wurden ebenso wie die Luftfilter
abgelehnt. Die Folgen kann man sich gerade am hiesigen
Ausbruchsgeschehen ansehen: Zwei Kitas mussten bereits wegen
Corona-Ausbrüchen dicht machen, die Inzidenz unter Schülern ist fast
vierstellig. Das sind die Früchte der Brunnhoferschen Linie. Da es
keine Lernbereitschaft bei ihm gibt, wachsen die Zweifel, ob er seinen
Aufgaben gewachsen ist.


Kontakt

DIE LINKE. Bottrop 
Bürgerbüro
Brauerstraße 41, 46236 Bottrop

Email: info@die-linke-bottrop.de

Telefon: 02041 / 5687-184
 

Büro Öffnungszeiten:
Dienstag 13 - 16 Uhr

Telefonisch auch erreichbar über:

0152-513 73 207

Kontakt Linksjugend [´solid]:  Sven Hermens