Zum Hauptinhalt springen

Sprengstoffanschlag auf das Linke Zentrum Oberhausen

Die Kreisvorsitzenden der Bottroper LINKEN, Nicole Fritsche-Schmidt und Günter Blocks, erklären zum Sprengstoffanschlag in Oberhausen:

 

„Wir sind tief bestürzt über den Sprengstoffanschlag auf das Linke Zentrum in Oberhausen, das heute Nacht weitestgehend zerstört wurde. Schäden gibt es auch in den benachbarten und gegenüber liegenden Ladenlokalen.

Die Kreisvorsitzenden der Bottroper LINKEN, Nicole Fritsche-Schmidt und Günter Blocks, erklären zum Sprengstoffanschlag in Oberhausen:

„Wir sind tief bestürzt über den Sprengstoffanschlag auf das Linke Zentrum in Oberhausen, das heute Nacht weitestgehend zerstört wurde. Schäden gibt es auch in den benachbarten und gegenüber liegenden Ladenlokalen.

Das ist eine ganz neue Dimension von Gewalt gegen DIE LINKE: Offensichtlich haben die Täter auch Tote und Verletzte in dem von zahlreichen Menschen bewohnten Europahaus billigend in Kauf genommen. Das ist noch einmal eine deutliche Steigerung gegenüber dem Anschlag auf das Bottroper LINKEN-Büro, auf das vor fünf Jahren geschossen wurde. Glücklicherweise ist aber auch diesmal niemand verletzt worden.

Wir stehen an der Seite der Oberhausener Genossinnen und Genossen sowie von allen Menschen, die von rechter Hetze und Gewalt betroffen sind.

Und wir werden uns auch künftig nicht einschüchtern lassen.“

Kontakt

DIE LINKE. Bottrop 
Bürgerbüro
Brauerstraße 41, 46236 Bottrop

Email: info@die-linke-bottrop.de

Telefon: 02041 / 5687-184
 

Büro Öffnungszeiten:
Dienstag 13 - 16 Uhr

Telefonisch auch erreichbar über:

0152-513 73 207

Kontakt Linksjugend [´solid]:  Sven Hermens